Darling

Ein Greedy-Roman aus dem
  ⇒ Xenosys-Universum 

DARLING SF-Roman Bernhard Kempen

Im Jahr 2197 hat der Sensationsreporter Adrian Ginjeet seinen Bericht über den Nudistenplaneten Arkadia abgeschlossen und wartet nur noch auf den Rückflug zur Erde. Doch dann kommt alles anders, als sich eine tödliche Gefahr aus den Tiefen des Weltalls nähert. Adrian und die atemberaubende Pilotin Greedy scheinen die Einzigen zu sein, die das Unheil von Arkadia abwenden können. An Bord eines Geisterraumschiffs müssen sie sich mit einem verwirrten Waisenkind, einem psychotischen Computer und einer fremdartigen außerirdischen Lebensform herumärgern. Und plötzlich wird Greedy schwer krank …

Der Autor: Bernhard Kempen wurde 1961 in Hamburg geboren und lebt heute in Berlin. Er studierte Literaturwissenschaft schrieb seine Dissertation über prähistorische Literatur. Er hat zahlreiche Science-Fiction-Romane aus dem Englischen übersetzt und schreibt gelegentlich eigene Artikel, Storys und Romane, darunter einige Titel der Serie »Perry Rhodan«, und tritt mit Sexy-Comedy-Programmen im Berliner Nachtleben auf.

Nach »Arkadia« folgt mit »Darling« der zweite Band seiner Serie um die Weltraumheldin Greedy, in der sich Science-Fiction und Erotik miteinander verbinden.

Mit einem Titelbild und einem Raumschiffdatenblatt von Klaus Brandt und Illustrationen
von Michael Wittmann.

Bernhard Kempen
DARLING
Ein Greedy-Roman aus dem Xenosys-Universum
AndroSF 143
p.machinery, Winnert, Juni 2021, 164 Seiten, Paperback


ISBN 978 3 95765 241 6 – EUR 15,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 855 5 – EUR 7,99 (DE)

Bernhard Kempen