Bernhard Kempen
Abenteuer in Gondwanaland und Neandertal. Prähistorische Motive in der Literatur und anderen Medien
(Meitingen: Corian, Oktober 1994) [Studien zur phantastischen Literatur 11] [Dissertation FU Berlin]

Meine Doktorarbeit aus dem Jahr 1994. Worum geht's? Hier der Klappentext:

Mit dieser Untersuchung soll erstmals ein Überblick über das Genre der „Prähistorik“ gegeben werden, das analog zum historischen Roman Ereignisse aus der Vorgeschichte darstellt, dabei jedoch aufgrund des Mangels an schriftlichen Überlieferungen ähnlich wie die Science Fiction oder Fantasy auf einer größtenteils fiktiven Ebene verbleibt.
Der ausführliche literaturgeschichtliche Teil geht auf Autoren wie H. G. Wells, J. H. Rosny Aîné, Jack London oder Kurd Laßwitz ein, die um die letzte Jahrhundertwende in Romanen und Erzählungen Neandertaler und andere Urmenschen wieder zum Leben erweckten. Seit 1980 erlebte das Genre durch die Bestseller von Jean M. Auel eine neue Blütezeit.
Neben Beispielen der Literatur werden auch Filme und Comics vorgestellt, die entscheidend zur Popularisierung der Bilder – und der Klischees – beitrugen, die wir uns heute von der Steinzeit machen.
Ein Exkurs behandelt andere Subgenres, die lediglich prähistorische Motive aufgreifen – wie in den Geschichten von „Lost Worlds“, in denen bis heute Dinosaurier überlebt haben, vom „Monster on the Loose“, das als Schrecken aus der Urzeit in unsere Zivilisation einfällt, oder über Zeitreisen, in denen Großwildjäger auf Dinosaurier-Safari gehen. Schließlich wird auf der Basis einer inhaltlichen Neudefinition des Begriffs „Genre“ argumentiert, daß die Prähistorik nach einer mehr als hundertjährigen Erzähltradition den Status eines eigenen Genres gewonnen hat. Diese These wird anhand von Beispielen der Entwicklung immer wiederkehrender Motive illustriert.
Das Buch wendet sich nicht nur an den Literaturwissenschaftler, sondern auch an den interessierten Laien, der die Faszination des Verfassers für „versunkene Welten“ der tiefsten Vergangenheit teilt.

Das Buch kann direkt bei mir per E-Mail bestellt werden, zum Sonderpreis von 10 Euro + 2 Euro Versandkosten.